Hausbau: Diese Versicherungen sind wichtig

Die wichtigsten Versicherungen im Hausbau

Hausbau: Diese Versicherungen sind wichtig

Der Traum vom eigenen Haus wird mit dem ersten Spatenstich konkret. Doch trotz aller Vorfreude über den Hausbau dürfen die wichtigsten Versicherungen nicht vergessen werden. Hier erfahren Sie, was rund um das Bauen alles abgesichert werden sollte.

Bauherrenhaftpflicht

Die Bauherrenhaftpflicht darf beim Bauen nicht fehlen. Personen- und Sachschäden, die auf dem Grundstück während der Bauarbeiten entstehen, sind bei Fehlerquellen von Ihnen zu ersetzen. Eine unzureichende Beleuchtung kann hohe Summen kosten. Die Bauherrenhaftpflicht beim Hausbau ist daher eminent wichtig. Die Bauherrenhaftpflicht ist bis zu zwei Jahre gültig und gehört zu den Versicherungen, die bei längerem Bauen verlängert werden können.

Bauleistungsversicherung/Bauwesenversicherung

Die Bauleistungsversicherung gehört zu den wichtigsten Versicherungen beim Bauen. Sie leistet dann, wenn Schäden am Bau entstehen, die nicht vorherzusehen sind. Wettereinflüsse und Vandalismus sind ebenso abgesichert wie Diebstahl. Auch Fehler von Architekten und Handwerkern beim Hausbau sind in die Bauleistungsversicherung integriert.

Feuerrohbauversicherung

Die Feuerrohbauversicherung springt ein, wenn Blitz und Brand mitten beim Hausbau eintreten. Sie gehört damit zu den Versicherungen, die beim Bauen besonders für Beruhigung sorgen. Extratipp für Sie: Es empfiehlt sich, Leitungswasser-, Sturm- und Hagelversicherung hier parallel abzuschließen. Während der Bauphase sind diese beitragsfrei, sodass hier Sparpotenzial besteht, das unbedingt genutzt werden sollte.

Baufertigstellungsversicherung

Sie gehört zu den Versicherungen, die vom Bauunternehmen abschlossen werden. Wenn beim Bauen Konkurs oder Pfändung drohen, wird der Unternehmer dem Bauherren gegenüber regresspflichtig. Er hat dafür zu sorgen, dass ein anderer Immobilienexperte die Fertigstellung des Baus übernimmt, und Mehrkosten zu tragen, die in diesem Zusammenhang eventuell anfallen.

Restschuldversicherung

Kreditraten, die bei der Finanzierung für einen Hausbau entstehen, werden beim Eintreten unvorhergesehener Ereignisse wie einem Arbeitsverlust zu einer Belastung, die oft nur schwierig zu begleichen ist. Die Restschuldversicherung fängt solche Situationen beim Bauen ab. Sie gehört zu den Versicherungen, die Sie besonders in Betracht ziehen sollten, wenn die Fremdkapitalquote beim Hausbau sehr hoch gewesen ist.

Private Bauhelfer absichern

Wenn private Bauhelfer beim Bauen beteiligt sind und es hier zu Unfallschäden kommt, kann die private Bauhelfer-Unfallversicherung dies zuverlässig abfangen. Hinzu kommt die Versicherung der BG Bau Berufsgenossenschaft.

Fazit:

Rund ums Bauen gibt es eine Reihe von Versicherungen, die Eventualitäten absichern und vor hohen Summen schützen, die im Versicherungsfall geleistet werden. Es handelt sich um Summen, die bei fehlenden Versicherungen aus dem Hausbau ein Ereignis mit weitreichenden negativen Konsequenzen machen können. Sorgen Sie also unbedingt sorgfältig vor. Die Beratung durch den Experten ist dafür das A und O.