Pferdehaftpflichtversicherung

Versicherungen Oldenburg die PferdehaftpflichtWer benötigt eine Pferdehaftpflicht?

Die Pferdehaftpflicht -Versicherung ist notwendig, sobald Sie ein Pferd besitzen. Das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) schreibt zur Tierhaltung Folgendes vor: „Wird durch ein Tier ein Mensch getötet oder der Körper oder die Gesundheit eines Menschen verletzt oder eine Sache beschädigt, so ist derjenige, welcher das Tier hält verpflichtet, dem Verletzten den daraus entstehenden Schaden zu ersetzen.“ (§ 833 Absatz 1 BGB).

Diese Gefährdungshaftung sieht vor, dass Sie haften, wenn Ihr Pferd einen Schaden verursacht – selbst wenn dieser ohne Ihr eigenes Zutun entsteht. Lediglich im Fall, dass Ihnen das Pferd nur für einen Ausritt überlassen wurde, gilt diese Regelung nicht.

Welche Schäden sind versichert?

Die Pferde-Haftpflichtversicherung zahlt bis zu fünf Millionen pauschal für Personen- und Sachschäden – je nach vereinbartem Versicherungsumfang. Fohlen einer versicherten Stute sind bis zu drei Jahren nach der Geburt mitversichert, genau wie ungewollte Deckungsakte und das Fremdreiterrisiko. Wir schützen Sie ebenfalls bei Turnieren, Pferderennen und Trainings. Sollte Ihr Pferd eine Person verletzten, Sie aber für den finanziellen Ersatz des Schadens nicht aufkommen können, gilt eine Forderungsausfalldeckung ab Schäden von 1000 Euro. Darüber hinaus greift diese Versicherung innerhalb Europas bei einem bis zu fünfjährigen Aufenthalt mit einer Kaution bis zu 50.000 Euro. Weltweite Gültigkeit hat sie bis zu einem einjährigen Aufenthalt.

Über das Portal der Concordia-Versicherungen haben Sie die Möglichkeit Ihren Tarif jetzt online zu berechnen!

Dies könnte Sie auch interessieren

Keine echten Karnickel ins Osterkörbchen!

Ostern ist Hasenzeit – doch leider nicht nur im positiven Sinne.…